Tourismus Silberregion Schwaz

GEHEN WIR ELFEN SCHAUEN
von April bis November
Nur nach telefonischer Vereinbarung! Führungen prinzipiell nur an Wochenenden.

Vom Schauen zum Sehen und Erleben mit Armin vom Silberwald
Dauer: 2 - 4 Stunden
Dauer je nach Erlebnis im Regelfall mehr. Ein frühzeitiges nach Hause gehen gibt es nicht.
Treffpunkt: vor der Waldkapelle des Silberwaldes

Teilnehmer: Nur ausgesuchte Erwachsene mit einem spirituellen Bewusstsein und wenn möglich elbischen Potentials. Möglich ist im ersten Kontakt nur ein Ahnen der den Menschen mehr als fremde Welt der Elfen.


Wir
nähern uns der Welt der Elfen im Silberwald mit:
espern Telepathisch, emphatische hinein hören und fühlen < scharfe metaphysische Ohren, Haut, inneres Auge etc.
wispern Heißt so viel wie lautnachamenden Ursprungs. Also die Urtöne des Lebens, den Urton des Kosmos, der des Universums hören lernen und wieder geben, weiter geben, in Seelen, Herzen, in die Natur hinein schicken.
raunen Heimlich und leise reden, flüstern, sich verschwören, vertraulich unterhalten; Runenzauber ausüben. Es passiert Kommunikation.
Elfenscan Ein Vorgang zur Steigerung der sensitiven spirituellen Fähigkeit des Körpers.
Sehen hinter die Dinge Ein Durchgehen zwischen und durch die Leben der Natur
Sehen mit dem dritten Auge Vom Schauen zum Sehen verborgener Leben der Natur.

Dauer der Führung 3 Stunden. Freiwillige Spenden für das Silberwaldprojekt UNSER WALD www.unser-wald.at

Anmeldung per Mail info@schwazersilberwald.at oder 0043 (0)6504574230
::: Anmeldung notwendig.
Es kann passieren, dass einzelne Teilnehmer vorab nicht zugelassen werden, nicht ein jeder ist für ein Schauen geeignet! Anmeldung notwendig.

                                

Treffpunkt Silberwaldkapelle www.schwazersilberwald.at
Anmeldung unter info@schwazersilberwald.at - 0043 (0)6504574230
Geodaten Silberwald N 47° 20.972 E 011° 43.876 (Meereshöhe ca. 660 Meter)
                                                                                                           druckseite

Tourismus Silberregion Schwaz